Log In  |  New User    DeutschEnglish
  VDA QMC Home Page Shopping Basket (0) 0.00EUR   
  Webshop Home / VDA Publications / German / Standardisierter Reklamationsprozess
VDA - QMC
  • Quality requires Individuality

  • Quality requires Trust

  • Quality requires Sustainability

  • Quality requires Cooperation

  • Quality requires Team Spirit

  • Quality requires Ideas

  • Quality requires Perseverance

 
Advanced Search
VDA Publications (65)
  › German (35)
  › English (30)
  › Chinese
  › Russian
  › Other
VDA E-Books (65)
ISO/TS 16949 Publications (3)
Forms
Posters (14)

PDF Download Subscription Service
Popular Products
Popular Products within German
 
01.Band 6 Teil 03
02.Band 2 - PPF
03.Reifegradabsicherung für Neuteile 2. Auflage
04.Band 6 Teil 05
05.Schadteilanalyse Feld
 
Other Popular Products
 
01.IATF-Zertifizierungsvorgaben zur ISO/TS - 4. Ausg.
02.IATF - ISO/TS 16949:2009
Standardisierter Reklamationsprozess
50.00EUR
Standardisierter Reklamationsprozess

Sicherung der Qualität im Produktlebenszyklus - Standardisierter Reklamationsprozess, 1. Auflage Oktober 2009

Kurzbeschreibung zu VDA Band “Standardisierter Reklamationsprozess”

 

Die Internationalisierung der Einkaufsaktivitäten und der Produktionsstätten der Automobilindustrie erfordert weltweit gleiche Qualitätsmanagementstandards und -prozesse. Eine immer engere partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Kunde und Lieferant ist eine zwingende Voraussetzung für die globale Wettbewerbsfähigkeit.

Die enge Zusammenarbeit ist zwischen den Geschäftspartnern durch spezifische Vereinbarungen zu regeln. Der vorliegende Leitfaden gibt entsprechende Empfehlungen und Hinweise zum Reklamationsprozess – insbesondere im Hinblick auf den elektronischen Austausch von Informationen/Daten zum Reklamationsprozess über eine standardisierte XML-Schnittstelle gemäß dem vom VDA-QMC herausgegebenen QDX-Format (Quality Data eXchange).

 

Inhaltsverzeichnis         

1.1

Problemstellung

1.2

Ziel

1.3

Tangierte Normen und VDA-Bände

1.4

Kundenspezifische Anforderungen

1.5

Abgrenzung

2

Der Reklamationsprozess

2.1

Allgemeine Anforderungen

2.1.1

Prozesseigner

2.1.2

Fristen

2.1.3

Anerkennung der Beanstandung

2.1.4

Beanstandung und 8D-Report

2.2

Überblick über den Gesamtprozess

2.3

Initialisierung des Reklamationsprozesses

2.3.1

Prozessschritt „Beanstandungsdaten an Lieferant übermitteln"

2.3.2

Prozessschritt „Warenverwendungsentscheid festlegen"

2.3.3

Prozessschritt „Vorprüfung Beanstandung"

2.3.4

Prozessschritt „Prüfung geforderte Stellungnahme"

2.4

8D-Methode

2.4.1

Prozessschritt „D1: Initiales Team bestimmen"

2.4.2

Prozessschritt „D2: Fehler beschreiben"

2.4.3

Prozessschritt „D3: Sofortmaßnahmen vereinbaren und veranlassen"

2.4.4

Prozessschritt „D4: Grundursachen ermitteln"

2.4.5

Prozessschritt „Prüfung Beanstandung"

2.4.6

Prozessschritt „D5: Mögliche Abstellmaßnahmen ermitteln"

2.4.7

Prozessschritt „D6: Abstellmaßnahmen einführen"

2.4.8

Prozessschritt „D7: Vorbeugende Maßnahmen festlegen"

2.4.9

Prozessschritt „8D-Methode abschließen"

2.5

Verifikation/Abschluss

2.5.1

Prozessschritt „Prüfung Stellungnahme"

2.5.2

Prozessschritt „Stellungnahme zurückweisen"

2.5.3

Prozessschritt „Prüfung Notwendigkeit Wirksamkeitsprüfung"

2.5.4

Prozessschritt „Stellungnahme vorab akzeptieren"

2.5.5

Prozessschritt „Prüfung Wirksamkeit der Abstellmaßnahmen"

2.5.6

Prozessschritt „Wirksamkeit der Abstellmaßnahmen bestätigen"

2.5.7

Prozessschritt „Wirksamkeit der Abstellmaßnahmen widerlegen"

2.5.8

Prozessschritt „Beanstandung abschließen"

2.5.9

Prozessschritt „Prüfung Stornierung der Beanstandung"

2.5.10

Prozessschritt „Beanstandung stornieren"

2.6

Beanstandung ablehnen

2.6.1

Prozessschritt „Beanstandung ablehnen"

2.6.2

Prozessschritt „Prüfung Ablehnung"

2.6.3

Prozessschritt „Ablehnung akzeptieren"

2.6.4

Prozessschritt „Ablehnung zurückweisen"

3

QDX

3.1

QDX-Dokumente

3.2

QDX-Schnittstellen

3.3

QDX-Anforderungen

Tell someone you know about this product.