Log In  |  New User    DeutschEnglish
  VDA QMC Home Page Shopping Basket (0) 0.00EUR   
  Webshop Home / VDA Publications / German / Band 16
VDA - QMC
  • Quality requires Individuality

  • Quality requires Trust

  • Quality requires Sustainability

  • Quality requires Cooperation

  • Quality requires Team Spirit

  • Quality requires Ideas

  • Quality requires Perseverance

 
Advanced Search
VDA Publications (65)
  › German (35)
  › English (30)
  › Chinese
  › Russian
  › Other
VDA E-Books (65)
ISO/TS 16949 Publications (3)
Forms
Posters (14)

PDF Download Subscription Service
Popular Products
Popular Products within German
 
01.Band 6 Teil 03
02.Band 2 - PPF
03.Reifegradabsicherung für Neuteile 2. Auflage
04.Band 6 Teil 05
05.Schadteilanalyse Feld
 
Other Popular Products
 
01.IATF-Zertifizierungsvorgaben zur ISO/TS - 4. Ausg.
02.IATF - ISO/TS 16949:2009
Band 16
30.00EUR
Band 16

Band 16 Dekorative Oberflächen von Anbau- und Funktionsteilen im Außen- und Innenbereich von Automobilen / 2. Auflage 2008

Kurzbeschreibung zu VDA Band 16

 

Dieser VDA-Band dient als Ausgangsbasis für bilateral zwischen OEM und Lieferant bzw. zwischen Kunde und Lieferant in der gesamten Supply Chain zu führende Verhandlungen zur Spezifikation anmutungsabhängiger Merkmalsausprägungen dekorativer Oberflächen, deren Ergebnisse dann einzelvertraglich festzuschreiben sind.

Er dient ferner der eindeutigen Beschreibung von dekorativen Produktoberflächen (so genannte “anmutungsabhängige Oberflächen”) sowie der Festlegung einheitlicher Prüfbedingungen zur Vermeidung von Prozessstörungen beim Kunden und Lieferanten aufgrund “unscharfer” oder fehlender Maßstäbe.

 

Inhaltsverzeichnis

0

Präambel

1

Zweck

2

Anwendungsbereich

3

Geltungsbereich

4

Bewertungszonen

5

Beurteilungsbedingungen

5.1

Position

5.2

Beleuchtungsbedingungen

5.2.1

Helligkeit und Farbtemperatur Exterieur/Interieur

5.2.2

Lichteinfallswinkel

5.2.3

Orientierung der Lichtquelle

5.3

Betrachtungsabstand

5.4

Betrachtungszeit

5.5

Zielvereinbarungen

5.5.1

ppm und Geltungsumfang

5.5.2.

Qualitätslage

5.5.3

Ermittlung der Qualitätslage

5.5.4

Spezielle PPM-Vereinbarungen

5.6

Sicherstellung der Vergleichbarkeit von Prüfer und Prüfvorgabe - Abgleich des Bewertungsstandards

5.7

Handhabung von Mustern der maximal tolerierbaren Prozesslage (MTP-Muster) und Grenzmustern

6

Merkmalsdefinition/Fehleransprache

7

Annahmekriterien

7.1

Tolerierbare Merkmale

7.2

Zählbare Merkmale

7.2.1

Klassifizierung

7.2.2

Zulässige Dichte / Häufigkeit

8

Auswertemethode

9

Sonstiges

10

Anhang

10.1

Beispieltabelle für tolerierbare Merkmale

10.2

Beispieltabelle für zählbare Merkmale gem. Tabelle 10.1

10.2.1

Beispiel für Klassifizierung nach Größe und Zulässiger Häufigkeit

10.2.2

Beispiel für Klassifizierung nach Mindestabstand der einzelnen Fehler untereinander

10.3

Beispieltabelle für praxisrelevante Betrachtungszeiten

10.4

Beispiel für ppm-Berechnung unter Berücksichtigung von Durchschlupf

10.5

Bildkatalog Zur Merkmalsansprache

10.6

Attributive Gage R & R Effectiveness

11

Literaturverzeichnis

Tell someone you know about this product.